Karlsruher Pfennigbasar unterstützt erneut die Durlacher Tafel

Zum wiederholten Mal darf sich das Team der Durlacher Tafel über eine großzügige Spende des Pfennigbasars freuen. Dieses Mal konnten davon 90 stabile, hochwertige und schöne Einkaufskörbe für die Kunden der Durlacher Tafel angeschafft werden.

Die Leiterin der Tafel, Deborah Molina, erzählt uns, dass die 6 oder 7 Jahre alten Einkaufskörbe nach und nach kaputtgegangen seien, und es nun dringend notwendig wurde, diese zu ersetzen.
Mittels dieser Spende konnte nun in ein langlebiges Produkt in unterschiedlichen Größenausführungen investiert werden.

Der Pfennigbasar ist zu einer beliebten Karlsruher Institution geworden. Seit 1986 werden auf mittlerweile über 2.500qm gespendete Alltagsgegenstände zum Verkauf angeboten. Der Erlös geht an soziale Einrichtungen und dient der Unterstützung des Schüler- und Studentenaustauschs. Der nächste Pfennigbasar findet vom 26.-28. Januar 2017 in der Schwarzwaldhalle Karlsruhe statt.

Erfolgreiche Schnäppchenjagd

Viele Kunden der Tafel, aber auch etliche Durlacher Bürger, kamen am letzten Samstag zum Herbstflohmarkt in die Tafelräume in die Schinnrainstrasse 11 in Durlach. Bei herbstlichem Wetter waren insbesondere die warmen Jacken, Mäntel, Pullover und Hosen der Renner. Auch das umfangreiche Schuhangebot fand viel Beachtung bei Jung und Alt. Unter freundlicher und fachkundiger Beratung der Helferinnen konnte so manch ein Schnäppchen gemacht werden.

Viele Besucher nutzten die Gelegenheit auch, um erste Dekorations- und Geschenkartikel für die bevorstehende Weihnachtszeit zu erwerben.

Alle Beteiligten sind sich einig – der Tafelflohmarkt war ein voller Erfolg und wird seinen Platz im Veranstaltungskalender der Durlacher Tafel auch in Zukunft haben.

Herbstflohmarkt 2016

Nach dem großen Erfolg wird es auch im Herbst einen Flohmarkt zugunsten der Durlacher Tafel geben. Diesmal werden Winterkleidung, Bettwäsche, Schuhe, Schals, Accessoires und Haushaltswaren angeboten.

kleiderflohmarkt_hochfomat_herbst

„Eine Tüte Güte“ versorgt Menschen in Durlach

eine-tuete-guete

Die Aktion „Eine Tüte Güte“ der Durlacher Tafel erreichte dieses Jahr eine neue Dimension. Die Durlacher Tafel bat die Durlacher Ökumene um Unterstützung. Die Sammelaktion spezialisierte sich vor allem auf Lebensmittel, die lange gelagert werden können. Die Einkaufstüten wurden passend zum Erntedankfest vollgepackt mit Spätzle, Reis, Mehl, Zucker und vielen weiteren Produkten aus dem Supermarkt.

Die Durlacher Tafel versorgt Woche für Woche über 800 Menschen mit Lebensmitteln und Kleidern, und erfüllt somit einen wichtigen sozialen Auftrag in der Gesellschaft. Mit den Spenden aus der Aktion „Eine Tüte Güte“ können die Tafelkunden so auch mit lang haltbaren Grundnahrungsmitteln versorgt werden, die sonst in der Tafel Mangelware sind.

„Wir empfinden es als eine besondere Ehre mit den Kirchen in Durlach gemeinsam zusammen zu stehen, bedürftigen Menschen zu helfen und sie mit Lebensmitteln zu versorgen“ so das Fazit von Pastor Graziano Gangi.

Die Durlacher Tafel bedankt sich herzlich für die vielen Unterstützer aus den Kirchengemeinden der AGAPE-Gemeinde, Alive Church, St. Peter und Paul, Stadtkirche Durlach, Trinitatis Gemeinde, Luther-Melanchton und der Mennonitengemeinde Thomashof.

„kauf ZWEI gib EINS“

kauf2gib1

Auch in diesem Jahr zum Erntedankfest startet wieder die Aktion der Durlacher Tafel, um Ihre Spende an haltbaren Lebensmitteln,- wie Reis, Zucker, Mehl und Konserven, entgegenzunehmen.

WO?  Real Markt im Durlach-Center
WANN?  Samstag, 01. Oktober 2016, 10-18 Uhr
WIE GEHT´S?  Kaufen Sie doch zu den persönlichen Waren einfach noch etwas dazu. Sie erreichen uns beim Hinausgehen. Besonders gefragt sind Kaffee, Oliven-, Raps- und sonstige Speiseöle.

Viele unserer über 800 Tafelkunden könnten dann auch mal einen guten Kaffee geniessen. DANKE allen Menschen, die bereit sind, zu geben.

Erster Secondhand Kleiderflohmarkt

In Wohlfühlatmosphäre Shoppen – so lautete das Angebot der Durlacher Tafel am Samstag, den 09. Juli. Nicht nur Kunden der Tafel , sondern jedermann war eingeladen, in gut erhaltenen Klamotten, trendigen Taschen, Spielzeug oder auch schickem Schuhwerk zu stöbern – alles liebevoll arrangiert, gut sortiert und überschaubar in den auch dafür gut geeigneten Räumen der Tafel in der Schinnrainstrasse 11. Vieles konnte so einen neuen Besitzer finden und einige „Schnäppchen“ wurde gemacht. Bei Kaffee und Kuchen wurde sogar mancher Bekannter angerufen, über das super Angebot informiert und aufgefordert doch unbedingt noch vorbeizukommen.

Alle verkauften Sachen stammen aus dem Lager der Tafel, in dem die Kleider – und Sachspenden gesammelt werden. Schon länger gibt es deshalb auch einen kleinen Secondhandshop, in dem bisher nur die Tafelkunden einkaufen konnten. „Unsere Kleiderkammer ist so gut gefüllt – Wir laden jetzt auch alle Bürger von Durlach herzlich ein, in unserem `Secondhandladen` vorbeizukommen.“ , sagte Frau Debora Conti Molina.

Alle Beteiligten sind sich darüber hinaus einig – Im Oktober wird es wieder einen Tafel- Flohmarkt geben. Dann mit Herbst- und Wintermode und natürlich mit allem, was man sonst noch brauchen kann.