Durlacher Tafel sagt DANKE

WertschätzungHERZLICHEN DANK – An alle Menschen, die uns unterstützen.

Vieles, was wir als Durlacher Tafel tun, ist nur durch ehrenamtliche Mitarbeiter, sowie private und gewerbliche Spender möglich.

Die Lebensmittel stammen zum größten Teil aus unverkäuflichen Restbeständen aus Supermärkten. Immer wieder werden wir auch von Privatpersonen mit Waren beschenkt. Eine weitere großartige Möglichkeit der Spenden von Lebensmitteln sind die „Kauf2Gib1“ Aktionen, die wir mehrmals im Jahr in Kooperation mit verschiedenen Supermärkten durchführen. Wir sind aber auch auf finanzielle Unterstützung zur Abdeckung der Kosten für Fahrzeuge, Miete und Personal angewiesen. Für die Berechtigung zum Tafelbetrieb müssen wir selbstverständlich dieselben Vorschriften wie im gewerblichen Lebensmittelhandel einhalten, was natürlich mit erheblichen Kosten verbunden ist. Doch durch kleinere und größere Spenden ist dies bis heute möglich.

Unsere Kundenzahl ist 2015 weiter angestiegen,- ein klares Zeichen für die Notwendigkeit der Tafel. Die Arbeit der Durlacher Tafel wird auch in Zukunft nur mit Hilfe der Durlacher und Karlsruher Bevölkerung möglich sein.

Für die anhaltende Unterstützung in diesem Jahr, wie auch in den Jahren zuvor möchten wir uns als Durlacher Tafel ganz herzlich bei allen bedanken.