Was ist Tafelarbeit?

Die Durlacher Tafel ist ein gemeinnütziges und ehrenamtliches Projekt der Alive Church in Karlsruhe.

Als eigenständige Organisation pflegt die Tafel in Durlach eine Zusammenarbeit
– in den Regionen, wie den Tafeln in Karlsruhe, Beiertheim und Ettlingen,
– im Landes- und
– im Bundesverband Deutscher Tafeln.

Leitung
1. Vorsitzender, Pastor Graziano Gangi
Leitung der Durlacher Tafel: Sara Gangi & Lisa Gödek

Eröffnung
Seit März 2014 ist die Durlacher Tafel in ihren neuen Räumlichkeiten in der Schinnrainstr. 11, 76227 Karlsruhe zuhause.

Konzept
Die Tafel lebt von Lebensmittel-, Geld- Sach- und Zeitspenden der Menschen, die in Not geratenen Menschen helfen. Die Tafel schafft eine Brücke zwischen Überfluss und Mangel in unserer Gesellschaft. Sie setzt auch ein Zeichen gegen Verschwendung und Wegwerfen von Lebensmitteln. „Essen, wo es hingehört“ macht sie sich zum Prinzip.

Organisation
Täglich werden die Lebensmittel von den jeweiligen Spendern, wie Supermärkten, Bäckereien und Wochenmärkten abgeholt. Die Tafel verpflichtet sich die Kühlkette nicht zu unterbrechen und die Hygienevorschriften einzuhalten. Die Lebensmittel werden entsprechend sortiert, Gemüse und Obst geputzt, gelagert und zweimal pro Woche gegen einen Betrag von insgesamt 2 EUR pro Person ausgegeben.

Es arbeiten 45 Mitarbeiter, davon 39 ehrenamtlich für 335 Kunden, d.h. mit Familienangehörigen für insgesamt über 600 Menschen. Grundsätzlich werden Kundenkarten nur nach Vorlage von Dokumenten und Bescheiden sozialer Leistungsträger erstellt, damit die Hilfe auch da ankommt, wo sie am nötigsten ist.

Kosten
Ladenmiete, Strom, Wasser, Telefon, Verwaltung, Versicherungen, Inventar und Fahrzeuge kosten Geld und werden ausschließlich durch Einnahmen, Spender und Sponsoren gedeckt.

Aktionen
In der Oster- und Weihnachtszeit werden mit der Aktion „Kauf Zwei gib Eins“ in zwei Supermärkten, dem Scheck-In Center und dem Real-Markt in Durlach Menschen zu Lebensmittelspenden aufgerufen.

In einer weiteren Aktion „Gemeinsam für die Menschen da“, speziell im Real-Markt und im Scheck-In Center in Durlach können dessen Kunden vorbereitete Tüten mit Lebensmitteln im Wert von 5 € kaufen.
Wir erhalten somit zusätzlich Lebensmittel, die wir dann sortieren, vorbereiten und unseren Kunden zur Verfügung stellen.

Spenden
Das Projekt „Tafel“ finanziert sich ausschließlich durch Spenden.
Bei den hohen Anschaffungskosten für das Kühlfahrzeug half uns dankenswerterweise eine „Lidl-Pfand-Spende“.
Wir benötigen jedoch kontinuierlich finanzielle Unterstützung, um sämtliche Kosten in allen Arbeitsbereichen der Tafel abzudecken. Wir sind für jede Geldspende ob einmalig oder regelmäßig dankbar!

Vision
Die Durlacher Tafel stellt sich ständig der Herausforderung der steigenden Zahl der bedürftigen Menschen, indem sie dementsprechend wächst, um immer mehr in und aus der Not helfen zu können.

Sie ist ein Ausdruck von „Liebe in Aktion“.